SEG_Buehnenbild.jpg Foto: D. Keil / DRK Limbach
SchnelleinsatzgruppeSchnelleinsatzgruppe

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Erste Hilfe und Rettung
  3. Schnelleinsatzgruppe

Schnelleinsatzgruppe (SEG)

Kommt es zu einem Ereignis mit einer Vielzahl von Verletzten oder Erkrankten, ist der reguläre Rettungsdienst schnell an seinen Grenzen. Das DRK steht mit seinen Einsatzformationen zur Verfügung, um geeignete Maßnahmen zu ergreifen und die Versorgungslücke zu schließen.

SEG als Teil des Bevölkerungsschutzes

Helferübung: Bereitschaften - Sanitätsdienst; Journalistencamp Szenario „Brandanschlag auf ein Jugendheim“ Foto: D. Winter / DRK

Das Deutsche Rote Kreuz ist Teil der größten Hilfsorganisation der Welt. Weltweit gibt es 192 Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften, die bei Bedarf kooperieren. Mitglieder der DRK-Bereitschaften kommen deshalb auch im Ausland zum Einsatz. Bei Katastrophen innerhalb Deutschlands arbeiten sie in eingespielten Einsatzformationen eng zusammen. Dazu gehören auch die sogenannten Schnelleinsatzgruppen. Sie sind Teil des Bevölkerungsschutzes (Zivil- und Katastrophenschutz) und sorgen für die fachgerechte Unterbringung, Behandlung und den Transport von Patienten, wenn der reguläre Rettungsdienst an seine Grenzen kommt.

Unsere Aufgaben und Ziele

Helferübung: Bereitschaften - Sanitätsdienst; Journalistencamp Szenario „Brandanschlag auf ein Jugendheim“ Foto: D. Winter / DRK

Als Teil der "Schnelleinsatzgruppe Erstversorgung" (SEG-E) unterstützen wir in erster Linie den Rettungsdienst. Sind dessen Versorgungskapazitäten nicht ausreichend, stellen wir die Versorgung einer Vielzahl von Patienten in kürzester Zeit sicher. Dazu gehört auch das Heranführen von notwendigen Materialien wie Tragen, Decken, Verbandsmaterialien und Registrierungsunterlagen. Wir bauen einen Behandlungsbereich vor Ort auf, an dem Opfer medizinisch beurteilt und entsprechend bestmöglich versorgt werden. Je nach Lage beinhaltet das auch die Bereitstellung von Strom, Wasser und Kommunikationsmöglichkeiten. Wir sorgen für die Einweisung und Haltemöglichkeiten weiterer Rettungsmittel und koordinieren den Transport der Patienten durch den Rettungsdienst in die Kliniken. Hierbei arbeiten wir mit der SEG-Transport zusammen, die mit Rettungsfahrzeugen zur Stelle ist, um die Beförderung sicherzustellen.